Begabtenförderung

Interessens- und Begabungsförderung 2020/21

 

BIF Hp

Auch im Schuljahr 2020/21 wird an der Welterbe Mittelschule das Fach Interessens- und Begabungsförderung angeboten.

Dabei wird schulstufenübergreifend an 2 Jahresprojekten gearbeitet. 14 SchülerInnen haben sich für das Projekt „Schokologie“ gemeldet und sich dabei bereits  am Einführungsworkshop intensiv mit der Geschichte des Kakaos beschäftigt.

In den folgenden Workshops stehen unter anderem „ Kakaoverarbeitung“, “Herkunftsländer” oder  „Fair trade“ auf dem Programm. Wir beschäftigen uns auch mit den Themen “Kakao und Medizin” oder den Zutaten von Schokolade.Weiters wird Kakao  in den verschiedenen Zuständen blind verkostet und  verschiedenste Schokoprodukte werden selbst hergestellt. Um auch in das forschende Lernen hinein zu schnuppern, wird ein Fragebogen rund um das Thema „Schokolade“ erstellt und damit die Neigungen in der Gruppe befragt.

Neben all diesen Themenbereichen und unterschiedlichen Internetrecherchen werden aber auch immer wieder zahlreiche lustige Aktionen, wie Drageekeksi fangen (ein Koordinationsspiel) oder Schokoschach gespielt, um möglichst alle Begabungen unserer SchülerInnen anzusprechen. Schon am 1. Nachmittag hatten alle TeilnehmerInnen neben dem intensiven Arbeiten auch sichtlich viel Spaß!

In unserem zweiten Projekt werden die SchülerInnen der dritten Klassen heuer unsere Glöcklerkappe fertig stellen, welches wir coronabedingt im letzten Jahr leider nicht mehr geschafft haben. Daneben wollen wir uns auch nochmals näher mit dem Immateriellen Kulturerbe beschäftigen. Auch dafür wünschen wir gutes Gelingen und viel Freude an der interessanten Arbeit!

 

 

Begabungs- und Interessensförderung an der Welterbe Mittelschule Bad Goisern

Auch heuer können wir an der Welterbe Mittelschule wieder die Unverbindliche Übung Interessens- und  Begabungsförderung anbieten.  Damit möchten wir auf die vielfältigen Interessen und Begabungen der SchülerInnen eingehen, welche manchesmal im Regelunterricht nicht ganz abgedeckt werden.

 

In den ersten Nachmittagen stand daher auch vorerst einmal ein Erkunden der persönlichen Interessen und der  Gruppenwünsche am Programm.

Dazu gab es dann seit Schulbeginn bereits sehr interessante Projektnachmittage:

  • Zum Beispiel erarbeiteten sich interessierte SchülerInnen der zweiten Klassen umfangreiches Wissen mithilfe von Lapbooks zu ihren selbst gewählten Interessensthemen. Sie verlängerten dafür sogar auf eigenen Wunsch einen Nachmittag bis in die späten Stunden – ein großes Bravo für solch ein Engagement!
    Sie werden dann auch in den nächsten Wochen SchülerInnen aus der Volksschule Hallstatt/St. Agatha in unserem schulübergreifenden Projekt „Digimania - „Coding und Engineering mit SchülerInnen" tatkräftig unterstützen. Auch dafür Dankeschön! 

       IMG_5679.JPG      IMG_5177.JPG      IMG_5686.JPG 

  • Viel Spaß hatten die ersten Klassen unter anderem nach einem Schnuppernachmittag mit vielen unterschiedlichen, lustigen Denk-, Logik- und Kreativspielen. Hier wurden  sprachliche, mathematisch-logische aber auch musikalisch-rhythmische und bewegungsorientierte Fähigkeiten trainiert.

 

  • SchülerInnen von der ersten bis zur vierten Klasse begeisterte ein Nachmittag mit einem  Therapiebegleithund. Dabei besuchte uns Frau Christa Reisenbichler, Leiterin der Ischler Hundeschule „work-walk-play“, die auch selbst Assistenzhunde ausbildet, mit ihrem entzückenden Sheltie „Ace“. Sie berichtete über den Einsatz ihrer Therapiebegleithunde in Alten-, Pflege – und Behindertenheimen und den sichtbar heilsamen Einfluss auf die physische und psychische Verfassung der Menschen, sowie über die Arbeit von Assistenzhunden allgemein. Frau Reisenbichler gab darüber hinaus wertvolle Tipps zur richtigen Interpretation der Körpersprache von Hunden und zum korrekten Umgang mit den Vierbeinern. Schließlich klärte sie über häufige Missverständnisse und Vorurteile auf.

     DSC_0907.JPG

 

Neben speziellen fördernden Logik- und Denktrainings werden auch immer wieder schulstufenübergreifend größere Projekte durchgeführt. So nahmen SchülerInnen der BIF Gruppe unter anderem sehr erfolgreich an verschiedenen Wettbewerben teil und erzielten damit große Erfolge, wie z. B.: 

  • Sieg als einzig teilnehmende Hauptschule neben acht höheren Schulen beim OÖ Landestourismuswettbewerb (Aktion ein Herz für Gäste)
  • Siegerprojekt des Wissenschaftsministeriums im Rahmen von Sparkling Science mit dem Titel Diversity for Kids , einem Projekt in Kooperation mit der Universität Berlin und der Pädagogischen Hochschule der Diözese Linz, in dem man sich mit dem Thema Migration beschäftigte und ein Präventionsprogramm mit den SchülerInnen erarbeitete
  • Verleihung des Welterbe Siegels an die UIB-Gruppe für ihr Engagement rund um das Welterbe, um nur einige Projekte der letzten Jahre zu nennen.

   

Das Modell der Unverbindlichen Übung Interessens- und Begabungsförderung an der Welterbe Mittelschule Bad Goisern unter der Leitung von SR Gerlinde Liebhart M.ED ist darüber hinaus so erfolgreich, dass es bereits auf österreichweiten sowie europäischen Kongressen und Symposien vorgestellt wurde und dort großen Zuspruch fand.

Vor allem will die Schule jedoch mit dem Angebot der UIB einen Beitrag zur Förderung von Chancengleichheit bieten. Dabei geht es um die Förderung der gesamten Breite und Vielfalt der Begabungen, d.h. der sprachlichen, mathematischen, naturwissenschaftlichen, geisteswissenschaftlichen, technischen, handwerklichen, musisch-künstlerischen, sportlichen sowie gesellschaftswissenschaftlichen und sozialen Begabungen. Gesellschaftliche Prozesse hängen im Wesentlichen auch davon ab, wie es gelingt, Begabungen zu erkennen und zu fördern und diese Potenziale zum Nutzen und Wohle der Gesellschaft und des Einzelnen einzusetzen. Und dazu möchte man an der Welterbe Mittelschule Bad Goisern mit ihrem Angebot der UIB einen kleinen Beitrag leisten.

Wir hoffen, dass wir auch weiterhin mit unseren interessierten SchülerInnen so viel Freude und Spaß haben werden!