Handelsgruppe der PTS Bad Goisern besucht Handwerkhaus

Die Handelsgruppe besuchte im April im Praxisunterricht das Handwerkhaus in Bad Goisern, wo Frau Mag. Barbara Kern die Unterschiede zwischen Handwerk und Industrie sehr anschaulich erklärte.

Während einer Führung versuchte sie schließlich die unterschiedlichen Handwerksbetriebe den Mädchen und Burschen in äußerst verständlicher und ansprechender Art und Weise näher zu bringen. In Form eines Rollenspiels mussten sie sich letztendlich in die Rolle verschiedener Handwerker hineinversetzen und die Waren mit all ihren Vorzügen und Besonderheiten präsentieren. Ein herzlicher Dank gilt Frau Mag. Kern, die die Mädchen und Burschen bei den Präsentationen unterstützte und ihnen teilweise recht geschickt auf die Sprünge half.

SchneiderTischler

 

 

Polyschüler beim Qualifikationsspringen am Kulm

Kulm 4Die Schüler der PTS Bad Goisern durften heuer beim Qualifikationsspringen der WM im Schifliegen auf der neu umgebauten Flugschanze mit dabei sein. Die Sensationsweiten von über 240 Metern, die heuer erreicht wurden, mitzuverfolgen, war atemberaubend. Leider überschattete der schwere Sturz des Österreichers Lukas Müller am Vortag, der sich eine Querschnittlähmung zuzog, die Veranstaltung.

 

 

 

 

 

 

 

 

Zu Gast im Flüchtlingsheim

20160418 131802 2kFlucht und Asyl beherrschen seit Monaten die Zeitungsberichte. Jeder und jede hat eine Meinung dazu, ob überlegt oder einfach grundsätzlich.

Unsere SchulabgängerInnen sollen sich ein eigenständiges Bild über Menschen machen können, welche ihre Heimat verlassen haben und zu uns gekommen sind, um hier zu warten, bis ihr Asylverfahren mit einem Ergebnis beendet wird.

Aus diesem Grund besuchte heute Nachmittag das Poly A diese Menschen. Die Leiterin der Institution, Frau Birgit Scheutz, hieß uns herzlich willkommen. Nach dem Verteilen der von uns mitgebrachten Kuchen und Säfte gab sie uns einen ersten Überblick über ihre BewohnerInnen.

Derzeit leben vierzig Menschen hauptsächlich aus Afghanistan, dem Iran und Syrien in Bad Goisern im ehemaligen Pflegeheim. Während die Seniorinnen Einzelzimmer hatten, belegen jetzt jeweils zwei Personen den Raum. Fremde, die sich vorher nicht gekannt haben und nun in engster Nachbarschaft leben.

Täglich erhalten sie 5,50€ für ihre eigenen Bedürfnisse. Mit dem Betrag  werden alle persönlichen Ausgaben bestritten. Lebensmittel und Hygieneartikel sind zu bezahlen, Windeln für Kleinkinder zu besorgen. Geld ist knapp, daher würden diese Menschen gerne arbeiten. Dürfen sie aber nicht, solange ihr Asylverfahren läuft. Daher ist das oberste Bestreben Deutsch zu lernen, denn nur wenn sie die Sprache und Schrift können, haben sie die Chance,  ihre Ausbildung nostrifizieren zu lassen. Das heißt, sie müssen in Deutsch beweisen, dass sie den Titel Magister, Doktor oder Facharbeiter verdienen. Wir haben einen Pharmazeuten und einen Bankmanager kennengelernt.

Wintersporttage der PTS in der Region

Auch heuer nahmen die Mädchen und Burschen der PTS Bad Goisern wieder an den Wintersporttagen in der Region Dachstein West teil. Die Kosten für die Liftkarten übernimmt das Land Oberösterreich, da diese Sportwoche im eigenen Bundesland abgehalten wird. Dadurch ist es auch den Nichtschifahrernmöglich, gratis die Lifte in Anspruch zu nehmen und sie können diese Gelegenheit nutzen, um in höheren Regionen Spaziergänge, unter anderem auch mitSchneeschuhen, zu machen. Ein Beweggrund für diese Veranstaltung ist die Tatsache, dass es vielen Jugendlichen heutzutage oft sehr an Bewegung mangelt. Leider spielte heuer der Wettergott nicht immer so mit, wie wir es uns vorgestellt hätten. Trotzdem hatten die Jugendlichen Spaß an diesem Schikurs, denn so eine Woche außerhalb des normalen Unterrichtsgeschehens trägt viel zur Gemeinschaftsförderung teil.

Schikurs7Schikurs13

Besuch der PTS beim Bezirksgericht

Gericht bearbeitetHerr Direktor Miller, Leiter der Raiffeisenbank Bad Goisern, organisierte dankenswerterweise für die beiden Klassen der Polytechnischen Schule Bad Goisern einen Lehrausgang zum Bezirksgericht Bad Ischl. Die Schüler und Schülerinnen sollten über die Folgen von Verschuldungen aufgeklärt werden. Der dafür zuständige Diplomrechtspfleger, Herr Klaus Kratky, informierte die Schüler und Schülerinnen anhand von aktuellen lebensnahen Beispielen sehr anschaulich über die drastischen Maßnahmen, mit denen nicht zahlungswillige Personen rechnen müssen. Im Falle einer Verpfändung steigen natürlich die Kosten für die Betroffenen enorm.

Welchen Gefahren Gerichtsvollzieher ausgesetzt sind, die für die Eintreibung der ausständigen Zahlungen zuständig sind, wurde den Mädchen und Burschen ebenfalls bewusst gemacht und löste Betroffenheit aus, nachdem Herr Kratky über einen Fall mit lebensgefährlichen Folgen berichtete.

Volksbankrodeln der Polyschüler auf der Trockentannalm

Trotz leichten RMatthias Gschwandtneregens fand auch heuer wieder der bereits zur Tradition gewordene Rodelwettbewerb für die Schüler der Polytechnischen Schule auf der Trockentannalm statt. Wie bereits in den vergangenen Jahren wurde das Rennen mit einer elektronischen Zeitnehmung von der Volksbank Bad Goisern auf professionelle Weise durchgeführt, bei dem Matthias Gschwandtner mit einer Rekordzeit von 1 Minute 21 Sekunden als Sieger hervorging. Bei den Mädchen erreichte Sabrina Scheutz die Bestzeit.

Die Mitarbeiter der Volksbank verlosten auch noch eine Menge schöner Preise, die von den Burschen und Mädchen freudig in Empfang genommen wurden. Nach einer Stärkung mit heißen Würsteln und einem Getränk in der neu errichteten Rodelhütte traten die Polyschüler auf ihren „heißen Eisen“ vergnügt die Talfahrt an.

 

Fachmann am Werk

Schiendorfer1k

Weil LehrerInnen nicht alles können, holen sie sich in bestimmten Bereichen die Unterstützung von Profis. So auch zum Thema "Lehrabschlussprüfung", das uns Herr Andreas Schiendorfer, Elektromeister bei SGL-Carbon und Prüfungsbeisitzer, in den beiden Polyklassen genauestens erklärte.

Die Jugendlichen erfuhren, dass die Lehrabschlussprüfung freiwillig ist, über die Wirtschaftskammer angemeldet und von dieser ein Termin zugeteilt wird. Sie besteht aus mehreren Teilen, beansprucht zwei Tage und fordert viel Wissen und Können. Die Prüfungsfragen werden vom Prüfer aus einer Prüfungsmappe gewählt und bieten einen Querschnitt über das Erlernte.

Wintersporttage in der Region

Auch heuer nahmen die Mädchen und Burschen der PTS Bad Goisern wieder an den Wintersporttagen in der Region Dachstein West teil. Die Kosten für die Liftkarten übernimmt das Land Oberösterreich, da diese Sportwoche im eigenen Bundesland abgehalten wird. Dadurch ist es auch den Nichtschifahrernmöglich, gratis die Lifte in Anspruch zu nehmen und sie können diese Gelegenheit nutzen, um in höheren Regionen Spaziergänge, unter anderem auch mitSchneeschuhen, zu machen. Ein Beweggrund für diese Veranstaltung ist die Tatsache, dass es vielen Jugendlichen heutzutage oft sehr an Bewegung mangelt. Leider spielte heuer der Wettergott nicht immer so mit, wie wir es uns vorgestellt hätten. Trotzdem hatten die Jugendlichen Spaß an diesem Schikurs, denn so eine Woche außerhalb des normalen Unterrichtsgeschehens trägt viel zur Gemeinschaftsförderung teil.

Schikurs1Schikurs13