UNESCO Projektpräsentation in Rotterdam

Rotterdam 

Ende Februar fand in Rotterdam die Projektpräsentation der Welterbe NMS Bad Goisern zum Thema „Welterbe-Immaterielles Weltkulturerbe“ statt. Bereits seit Oktober arbeiteten SchülerInnen der Welterbe NMS Bad Goisern unter Mithilfe von Lehrern und Experten an dem europaweiten Projekt. Ziel war es, das immaterielle Weltkulturerbe in den Unterricht einzubauen.

UNESCO Film über internationales Pilotprojekt

Filmprojekt

Eine besondere Ehre wurde der UNESCO Welterbe Mittelschule zuteil: ihr Pilotprojekt zum Thema “Immaterielles Kulturerbe - Die Macht der Tradition” wurde unter 10 internationalen Schulen von der UNESCO Paris für eine filmische Dokumentation ausgewählt. Und so begleitete vom 22. – 24. Jänner ein Dokumentarfilmer den Unterricht, in denen sich die einzelnen Klassen mit dem Immateriellen Kulturerbe befassten.
Höhepunkt waren zweifellos die filmischen Aufnahmen zum Thema “Glöckler im Salzkammergut” mit einem speziellen Workshop unter der Leitung eines Fachmannes aus Ebensee und der Entstehung einer Glöcklerkappe, welche von SchülerInnen der Interessensfördergruppe der zweiten Klassen gebaut wird.

Skifoan is des Leiwandste...

Skitage 1.Klasse

Voller Elan waren die Kinder während ihrer Skitage 2020. In drei verschiedenen Gruppen
wurde das Skigebiet Dachstein West voll ausgekostet. Die schon geübteren SkifahrerInnen
konnten gar nicht genug bekommen und überredeten ihren Lehrer noch zusätzliche Stunden
am Nachmittag zu bleiben. Besondere Anerkennung verdient auch die fleißige, motivierte
Anfängergruppe, die nach ein paar Tagen  schon mutige Schwünge auf der Hornspitzabfahrt
machte.

Mitmachkonzert

Mitmachkonzert

Zum 250 Jahr-Jubiläum des großen Komponisten Ludwig van Beethoven erlebten Schülerinnen und Schüler der Welterbe-NMS Bad Goisern ein spannendes Mitmachkonzert. Viele der berühmtesten Musikstücke des Meisters, Tänze und Ausschnitte aus Sinfonien wurden vorgestellt und zum Teil mit den Schülern gemeinsam musiziert. So wurde beispielsweise „die Szene am Bach“ aus der 6. Sinfonie nicht nur zur hörbaren, sondern auch zur erlebbaren Erfahrung.

3x Gold bei den Bezirksschulskimeisterschaften

Bezirksschulskimeisterschaft

Mit einem Team von 14 Rennläufern war die Welterbe NMS 1 Bad Goisern mit Ihren Sportlehrern Gerhard Gamsjäger und Elisabeth Lemmerer bei den heurigen Bezirksschulschimeisterschaften vertreten. Heuer schafften es gleich 3 Schüler auf das oberste Siegertreppchen.
Theresa Putz und Daniel Roth von der Polytechnischen Schule sowie Tobias Unger von der Welterbe NMS erreichten den ausgezeichneten1. Rang. Alle anderen Schüler erzielten hervorragende Top - Ten Ergebnisse.
Gestärkt von den tollen Resultaten konnten wir zufrieden auf diesen Tag zurückblicken.

3.Klasse informiert sich

sanitäter klein

Das AMS Gmunden stellte den Mädchen der 3a technische und den Burschen soziale Berufe vor. Auch ganz praktisch durften die SchülerInnen Erfahrungen sammeln: Während die Mädchen eifrig Schlüsselanhänger und andere Werkstücke produzierten, übten ihre Mitschüler in Kleingruppen den richtigen Umgang mit Rollstuhl, Sehschwäche und Herzstillstand.
Wo und wie man sich im Internet als Jugendlicher darüber informiert, welche Berufe es in Österreich gibt, sowie Anforderungen, Tätigkeitsmerkmale, Aussichten, offene Stellen usw.. der verschiedenen Betätigungen waren auch Thema bei diesem Vormittag im AMS Gmunden.

 

Auf die Schlitten...

Schlitten 2

Einen tollen Nachmittag bescherte uns die Sonne am Mittwoch. Nach der Mittagspause startete die 2.Klasse Richtung Trockentann-Schlittenbahn. Weil man sich die Rodeln dort ausborgen kann, fällt nun auch die lästige Schlepperei weg.
Nach einer kurzen Trinkpause in der Hütte ging es für die meisten flott, für manche gemütlicher, talabwärts.

Dem Sambesi gefolgt...

Pichler klein

…ist unser Vortragender Helmut Pichler, der unsere SchülerInnen eindrucksvoll mit auf sein Abenteuer nahm. Veranschaulicht durch seine tollen Bilder und Videos berichtete der Abenteurer aus dem Gosauertal von seiner Reise entlang des riesigen afrikanischen Flusses. Es fehlte natürlich nicht an Begegnungen mit Einheimischen und Wildtieren aller Art. Pichler besucht auf seinen Routen gerne Schulen, die er zu unterstützen versucht. Für SchülerInnen und LehrerInnen war es sehr interessant zu erfahren, wie Kinder in Sambia, Simbabwe oder Mosambik lernen und leben.