Cool - cooler - Ossiach

Die 2. und 3.Klassen in Ossiach

Die 2. und 3.Klassen in Ossiach

Eine besondere Sportwoche verbrachten die 2. und 3.Klassen vom 20.-24. Mai im Terrassencamp Matrinz in Ossiach. Die SchülerInnen und Schüler machten es sich eine Woche lang im Campingwagen bequem und genossen das Camperleben. Sie trotzten dem abwechlungsreichen Wetter und verloren nie die gute Laune. Auf dem Programm standen Kajak, StandUp-Paddeling, Raften und Mountainbiken. Der Besuch des Discoschiffes begeisterte alle, besonders nachdem Martin auf dem Kapitänsplatz das Kommando über das Schiff übernahm und Pirouetten über den See drehte. Weitere Highlights waren die verspielten Affen am Affenberg und die Burg Landskron. Am letzten Tag führte noch der Besuch in Minimundus zu den Sehenswürdigkeiten rund um die Welt.

Projektauftakt - MicroBits

IMG 20190411 WA0001

 

Einzigartiges Projekt an der Welterbe Mittelschule Bad Goisern: Denken lernen - Probleme lösen!

Als einzige Schule im Inneren Salzkammergut beteiligt sich die Welterbe NMS 1 Bad Goisern am Projekt „Computational Thinking mit dem BBC Microbit“ des BMBWF in Zusammenarbeit mit der Päd. Hochschule OÖ. Der dabei zum Einsatz kommende Mikrocomputer „micro:bit“ wurde speziell für die Schule entwickelt und soll in vielen Fächern zur Problemlösung beitragen, wie beispielsweise im Physikunterricht, wo eine Wetterstation programmiert und gebaut wurde.

Eines steht nämlich fest: Die Zukunft ist digital und um mitgestalten zu können, sind „Köpfchen und Hausverstand“ wichtig. Daher liegt ein Schwerpunkt an der Welterbe NMS auch darin, den SchülerInnen sowohl technisch wie auch handwerklich das nötige Rüstzeug in die Hand zu geben, um auf die vielfältigen Herausforderungen der Zukunft vorbereitet zu sein.

Projektfortschritt - Microbit

Das seit eine Ende April laufende Programmier- und Problemlöseprojekt "Denken lernen und Probleme lösen mit den BBC Microbit" macht Fortschritte. Mit großem Eifer der Schülerinnen und Schüler sind nun schon nach wenigen Wochen große Programmierleistungen in vielen Gegenständen entstanden. In der 1A wurden elektronische Würfel, fast bis zur Serienreife mit Feuereifer entwickelt. Die 2A kreierte viele sprechende Hüte, nach dem Vorbild aus Harry Potter, damit werden dann die nächsten Teamwahlen in Turnen ganz sicherlich einmal anders ablaufen. Und die 3B kann nun mit ihrem entwickelten Reaktionsspielen die Reaktionszeit zweier Konkurenten auf die Millisekunde genau bestimmen.

IMG 20190513 133519

Digimania erreicht Hallstatt/Obertraun

Nachdem sich bereits die VolksschülerInnen der 3. und 4. Klassen aus St. Agatha  im neuen Projekt „Digimania“ mit neuen Medien beschäftigt hatten, kamen nun auch die SchülerInnen aus Hallstatt und Obertraun in den Genuss, mit „microbits“ und „beebots“ zu arbeiten. Außerdem durften die teilnehmenden Kinder einfache Programmierübungen durchführen und Programmierspiele testen.

Da so fleißig gearbeitet wurde, war natürlich auch ein Stärkung nötig: Dazu spendeten die Schulköchinnen passend zum Faschingsmontag köstliche Faschingskrapfen, die sich alle gut schmecken ließen, um sich dann wieder dem spannenden Thema zu widmen. Wir hoffen, dass so manche/r TeilnehmerIn auch zuhause das Gelernte anwenden und ausprobieren kann und das Arbeiten mit den Programmiertechniken Spaß gemacht hat!

Foto von Monika Mitterhauser.jpg

Liebstattsonntag – Bad Goisern

Liebstattsonntag klein

Die 4. Klassen und die Polytechnischen Klassen der Welterbe NMS Bad Goisern stellten heuer erstmals für den Goiserer Liebstattsonntag Herzvasen aus Holz her. Verschiedene Holzarten wurden ausgeschnitten, gefeilt, geschliffen und eingeölt. Schließlich sollte sich jeder der Anwesenden so ein Herz mit nach Hause nehmen können. Eine Schülerin der PTS, die im Herbst eine Lehre bei Unverblümt in Bad Goisern antritt, fertigte die kunstvollen Sträußchen an. Herzlichen Dank für die Bereitstellung der Materialien.

VIENNA CALLING - Wienwoche der 4.Klassen

Vom 25.Februar bis 1.März verbrachten die 4. Klassen eine wunderschöne Woche in Wien. Die SchülerInnen erlebten ein sehr abwechslungsreiches Programm. Neben den „historischen Pflichtterminen“ wie Stephansdom, Schatzkammer, Kaisergruft, Schönbrunn und Hofburg standen auch viele „Highlights“ auf dem Plan. So begeisterte etwa das Musical "I'am from Austria" die Schülerinnen und Schüler, in dem viele Fendrich-Hits gesungen wurden. Die Kinder haben sich dafür in ihre schönste Abendgarderobe gekleidet. Im ORF-Zentrum am Küniglberg konnte dann ein spannender Einblick in die Welt des Fernsehens gewonnen werden. Großartige Ausblicke ermöglichten den beiden Klassen der Weg auf den Donauturm und eine Reise zu den Sternen im Planetarium. Am Flughafen war zu erfahren, dass Start- und Landegeschwindigkeit des A380 bei 228 km/h liegen, genauso schnell ging´s dann mit vielen Eindrücken im ICE wieder heimwärts Richtung Goisern.

DSC06879.JPG

BIF - Naturwache

0DSC 1640

Welche Bedrohung stellen invasive Neophyten und Neozoen (nicht heimische, „eingeschleppte“ Pflanzen- und Tierarten) für unsere heimische Tier- und Pflanzenwelt dar? Wie bekämpft man sie nachhaltig? Welche Nebenwirkungen haben die Flussbegradigungen und die damit verbundene Eintiefung der Flussbette für uns und unsere Umwelt?

Welche Erfolge sind durch die Renaturierungsmaßnahmen an der Traun zu verzeichnen? Welche Bedingungen benötigen heimische Fische um erfolgreich zu laichen? Warum verschwindet die Artenvielfalt unserer Wiesen vielerorts und warum sind Insekten immer seltener anzutreffen? Was kann ich persönlich zum Schutz unserer Umwelt beitragen?

Solche und ähnliche Fragen erläuterte Herr Harald Eidinger, ein Naturwacheorgan, am 24.4.2019 im Gegenstand Begabungs- und Interessensförderung lebensnah an einem Renaturierungsprojekt der Traun. Dabei durften die Schüler und Schülerinnen auch Hand an die Sense legen, um den Japanischen Staudenknöterich, der als Neophyt vielerorts unsere Pflanzenwelt zurückdrängt, zu bekämpfen.

Tag der Offenen Tür Volksschule

Einen abwechslungsreichen Vormittag, der unter dem Motto „Roboter“ stand, erlebten die Volksschüler am Tag der offenen Tür der Welterbe NMS Bad Goisern. Die Kinder durften ihr Englisch testen, in der Bibliothek Lesezeichen gestalten, im Werkraum Teelichthalter aus Holz herstellen, im Physiksaal experimentieren und sich im Turnsaal beim „Piratenspiel“ so richtig auspowern. Mithilfe von Greenscreen-Technik erlebten die SchülerInnen im Computerraum eine virtuelle Reise an einen Platz ihrer Wahl.

Modernste Lernprogramme wurden vorgestellt und mit dem 3D-Drucker Welterbe-Taler angefertigt. Außerdem wurden Preise für die schönsten Roboter-Bilder vergeben. Zum Ausklang gab es für die BesucherInnen in der Schulküche Pizza, während die Eltern bei Kaffee und Kuchen verwöhnt wurden.

TOT 2019 04TOT 2019 02